ÄRZTE-TEAM

Das Ärzte-Team stellt sich vor. Lernt Dr. Reid, Dr. Feelgood, Dr. McCoy, Dr. No, Dr. Samba und Dr. Bob in ihrem Klinik-Alltag des „Rocking Hospital“ kennen.

 

DR. REID

Fachgebiet:

>> Vocalogie <<
Der weibliche Teil der Hospital-Crew ist nicht nur eine Augenweide, sie ist auch stimmlich immer ganz nah am musikalischen Geschehen und steht ihre Frau an der Front. Sie verwöhnt dabei nicht nur die Ohren und Augen der zu behandelnden Patienten, sondern ist auch therapeutisch-gruppendynamisch ein unverzichtbares Mitglied des Ärzteteams.

DR. FEELGOOD

Fachgebiet:

>> Gitarrologie <<
Er ist eher der unauffällige, zurückhaltende Musikmediziner. Ein stiller, feiner Mensch eben. Und genau deshalb ist der Gitarren-Biologe prädestiniert für die Anamnese bei den hilfesuchenden Erkrankten.
Als Facharzt für Rockenbeschwerden ist er der erste Ansprechpartner für neue Patienten im Publikum.

DR. McCOY

Fachgebiet:

>> Tastologie <<
Nach langem Studium der Tastologie kann er die schwarzen und weißen Tasten fehlerlos auseinanderhalten. Er beherrscht sein Therapieinstrument wie kaum ein Anderer. Zwei Hände und zehn Finger? Diese goldenen Hände zaubern Klänge wie mit zwanzig Fingern.

DR. NO

Fachgebiet:

>> Gitarrologie <<
Der studierte Gitarrologe ist einer der Garanten für schnellstmögliche Heilung. Er ist der empathische, feinfühlige im Team, dem besonders die Frauen vertrauen. Daher sind seine Heilungserfolge bei Damen mit Rockenbeschwerden auch überdurchschnittlich hoch. Wenn seine heilenden Hände die Saiten berühren, brennt die Luft!

DR. SAMBA

Fachgebiet:

>> Grooveologie <<
Der Musikmediziner mit der größten Erfahrung. Ihn bringt wirklich nichts aus der Ruhe. Und da in derselben ja bekanntlich die Kraft liegt, ist er eine der Säulen der Ausgewogenheit und des Gleichklangs. Gibt er doch den Takt vor, in dem das ganze Team seine schwierige Aufgabe der Heilung versieht. Seine Aura ermöglicht dem Team die Fokussierung auf die zum Teil sehr komplizierten Behandlungsmethoden.

DR. BOB

Fachgebiet:

>> Drumologie <<
Nach seinem Studium der Drumologie ist er nun die zweite Säule der Ausgewogenheit und des Gleichklangs. Um sich ganz und gar auf seine schwierige Aufgabe konzentrieren zu können, ist er der einzige im Team, der bei den Eingriffen seine Arbeit im Sitzen tun darf. Nur so ist gewährleistet, dass den nach Heilung Suchenden wirklich schnell und effektiv geholfen werden kann. Teilweise übernimmt er auch allein die Behandlung. Das sind dann die Momente, in denen er den Patienten zeigt, wozu die menschlichen Extremitäten wirklich fähig sind.